Meine beliebtesten Hobbys: Wandern u. Bergsteigen

Voraussetzung für diesen Sport sind der generelle Spaß an Bewegung in der Natur, Wald und Berge, stetes Lauf-, Muskel- und Konditionstraining sowie manchmal auch eine gewisse Härte zu sich selbst!

(mehr zu diesem Foto unter Bergtouren / Bergtour 2006)

Schon im Kindesalter begleitete ich meinen Vater auf seinen ausgedehnten Radtouren und Wanderungen rund um die Heimatstadt Emsdetten und deren nähere Umgebung im Münsterland. Die ersten Erfahrungen mit Bergwanderungen und Klettereinheiten machte ich im Teutoburger Wald und den dort steil aufragenden Sandsteinfelsen "Dörenther Klippen"

Erste Kontakte mit "echten" Bergen hatte ich ab 1971 während einiger Alpen-Urlaube mit meinen Eltern. Mein Vater verstand es dabei, mein Grundinteresse für die Berge und deren Schönheiten zu wecken und Ängste zu beherrschen zu lernen. In den späten 70ern bis Anfang der 80er Jahre packte mich als Jung-Erwachsener echtes Reise- und Bergfieber. Während vieler Auslandsreisen u.a. nach Griechenland, Italien, Frankreich, Spanien und Jugoslawien erkundete ich gern auch die jeweils vorhandene Bergwelt. Höhepunkt war im Jahre 1982 eine 10tägige Alpen-Rundfahrt auf dem Rückweg eines Junggesellen-Urlaubes in Spanien. Diese Fahrt führte mich mit meinem Reisepartner in Südfrankreich bereits durch die Pyrenäen, dann via Chamonix nach Italien, Österreich und der Schweiz über viele Alpenpässe zurück nach Deutschland. Dabei verbrachten wir die Nächte in freier Natur und bewunderten die Bergwelt der Hochalpen. Dieses einzigartige Erlebnis entfachte ein regelrechtes Bergfieber in mir und erst am letzten Tag gönnten wir uns in der Schweiz Hotelbetten.

 

Von 1983 bis in die späten 90er Jahre beschränkten sich meine Wandertätigkeiten aufgrund Familienplanungen zunächst auf Deutschland. 1998 schloss ich mich erstmals einer Gruppe von Wanderfreunden zu einer Alpentour ins Gschnitztal (Stubaier Alpen) an. Die dortigen Erlebnisse entfachten mein Bergfieber erneut und bis 2006 trafen wir uns in wechselnder Zusammensetzung zu vielen kleinen und größeren Unternehmungen, eine Auswahl der längsten Touren findet Ihr hier unter Bergtouren. Ab 2000 übernahm ich innerhalb dieser Gruppe die Planung, Organisation und Buchungen der meisten zukünftigen Touren. 2006 erreichte ich gemeinsam mit zwei dieser Bergfreunde auf dem Schrankogel meinen bis dahin höchsten Gipfelsieg (Foto oben) in 3497m Höhe.

 

Von 2002 bis 2007 war ich zunächst Mitglied der Sektion Münster des DAV (Deutscher Alpenverein). Seit 2015 bin ich Mitglied im Berliner AlpinClub, einer weiteren Sektion des DAV.

 

Zeitgleich mit dem Wiedereintritt im DAV ließ ich meine Alpen-Bergtouren wieder aufleben, weitere sind geplant. Zunächst allein freue ich mich natürlich auf zukünftige Begleitung, die aber für mein Wohlbefinden in der Bergwelt keine Voraussetzung ist. Neue Ausrüstungsgegenstände wie Helm, Klettergurt und Leichtsteigeisen erhöhen die Sicherheit während dieser Unternehmungen. Berichte und Fotos zu allen bisherigen und zukünftigen Unternehmungen findet Ihr über folgenden Link: Bergtouren

 

Die nachfolgende Bilderfolge zeigt die Entwicklung meiner Bergbegeisterung vom frühen Jugendalter bis zum beschriebenen Gipfelsieg auf dem Schrankogel (3497m) im Jahre 2006. Weitere Fotos bis heute in den jeweiligen Bergberichten.

 

Neben angemessener Kleidung und Gehstöcke die wichtigsten Ausrüstungs-Gegenstände für viele Arten des Bergsteigens:

1: Helm gegen Steinschläge 2: Hüftgurt zur Klettersicherung 3: Leichtsteigeisen als Rutschsicherung bei Gletscher- und Schneefeldquerungen



Wichtig: Ich möchte meine Berg- und Reise-Erfahrungen sowie meine diesbezügliche Leidenschaft weiteren Interessenten vermitteln und biete daher diesbezügliche Führungen und Teilnahmen an.

 

Anfragen bitte über den Kontaktbutton 



 

Gästebuch: Über diesen Link ist Euer Feedback an mich möglich!...freue mich über jeden Eintrag!!!